Ölziehen mit Olivenöl– die natürliche Entgiftung

Eine der unkompliziert und ältesten Methoden zur täglichen Entgiftung ist das Ölziehen .

 

Eine der unkompliziert und ältesten Methoden zur täglichen Entgiftung ist das Ölziehen . Besonders positiv auf die Zahn- und Mundgesundheit wirkt sich das Ölziehen aus. Es hilft gegen Mundgeruch und Zahnfleischbluten, festigt lockere Zähne, verringert Zahnbelag, bekämpft Karies und lässt Zähne wieder weiss werden.

 

Traditionell gehört das Ölziehen aber auch zur ganzheitlichen Therapie vieler anderer Krankheiten. Erfolgsberichte für das Ölziehen liegen für zahlreiche Beschwerden vor –


Die „Entschlackung“ wird unter anderem gegen Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Hautprobleme, Ekzeme, Rheuma, Arthrose, Blasenleiden, Nierenleiden empfohlen. Den Empfehlungen zufolge ist es wichtig, dass das Öl nach dem Spülen nicht hinuntergeschluckt wird, da es mit Giftstoffen und Bakterien belastet sei.

Erfahren Sie hier bei uns Schritt für Schritt, wie das Ölziehen durchgeführt wird.

 

Bei der Ölkur soll ein Esslöffel Armenos-Olivenöl etwa 10 bis 20 Minuten langsam im Mund hin und her bewegt und zwischen den Zähnen durchgezogen werden. Dieses Öl soll anschließend ausgespuckt und der Mund mit Wasser ausgespült werden. Das ganze solle den Empfehlungen zufolge am besten morgens etwa acht bis 14 Tage lang erfolgen.

 

Viel Erfolg bei Ihrer Ölziehkur wünscht Ihnen Ihr Team von Armenos Olivenöl.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0