www.olivenöl-blog.com

Extra natives Olivenöl Ja oder Nein?

Qualitätsschwindel bei Olivenöl – Wie bei Premium-Ölen gepanscht werden kann!

Olivenöl nativ extra  bezeichnet Olivenöl mit Premium-Qualität: Naturbelassen und absolut fehlerfrei in Geschmack und Geruch. So schreibt es zumindest die EU-Verordnung vor. Doch halten die Öle im Supermarkt was die Aufschrift verspricht? Die Reporter von „Vorsicht, Verbraucherfalle!“ zeigen, wie bei Olivenöl gepanscht werden kann. Sie machen aus ranzigem Öl ein angebliches Top-Öl – ganz einfach mit ein bisschen Chemie und geschickter Mixtur. Und führen mit ihrem Pansch-Öl somit den Enverbraucher und selbst spezialisierte Olivenölverkoster hinters Licht.

 

https://www.olivenoel-armenos.com/oliven%C3%B6lshop/testflasche-anfordern/

mehr lesen 0 Kommentare

OLIVENÖL MACHT SCHLANK

Olivenöl enthält gesunde Fettsäuren, die eine Abnehmkur unterstützen können.Diese aktivieren den Metabolismus und helfen bei der Fettverbrennung, außerdem wirken sie sättigend.

Studien bestätigen jetzt, dass Olivenöl ist nicht nur für unser Herz gutsondern auch für das Abnehmen, es hat günstige Auswirkungen...und hemmt denn fiesen Heißhunger.

 

 

MIT OLIVENÖL ABNEHMEN?



Für diese Studie wurden 1.000 Menschen, die aufgrund von Übergewicht ein hohes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen besaßen, drei Jahre lang in ihrem Ernährungsverhalten auf die „Mittelmeer-Küche“ umgestellt.

Tierische Fette sollten durch pflanzliche ersetzt werden, wobei jedem teilnehmenden Haushalt Trockenfrüchte und ein Liter natives Olivenöl pro Woche gratis zur Verfügung gestellt wurden.

 

Zusätzlich gab es ganz traditionell viel Fisch, frisches Gemüse, Obst und Getreideprodukte. Die Studienteilnehmer wurden regelmäßig gewogen und untersucht.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Jetzt unseren kostenlosen Rezept-Band anfordern!

 

Sie mögen die griechische Küche und ihre besonderen Köstlichkeiten mit ihrem einzigartig mediterranen Geschmack?

Dann holen Sie sich jetzt meinen kostenlosen griechischen Rezept-Band. Diesen Rezeptband habe ich für Sie geschrieben, alle Rezepte sind einfach zum nachmachen. Außerdem erfahren Sie noch das traditionelle Geheimnis der griechischen Küche. 

 

Tragen Sie hier unten Ihre beste E-Mail ein und erhalten noch heute kostenlos unseren "griechischen Rezeptband". 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Griechisches Tsatsiki...und unser Geschenk an Sie

mehr lesen 0 Kommentare

Wie werden Essoliven geerntet und was passiert danach?

Unsere Ess-Oliven sind die bekannten Kalamon-Oliven, oder auch als die "Kalamata- Olive" bekannt.

 

Sie sind die Früchte einer speziellen Baumrasse, die robust und genügsam ist, ebenso wie die unserer Ölbäume. Doch auch diese Bäume brauchen einen jährlichen Baumschnitt, jedoch bei weitem nicht so radikal ausgelichtet wie die Koroneiki-Oliven, aus denen wir unser Armenos-Olivenöl gewinnen. Die Ess-Oliven sind mindestens doppelt so groß wie ihre öligen Artgenossen und haben zudem einen weit höheren Wassergehalt. Auch der Unterschied ihres Blattkleides ist deutlich größer und schimmert in einem wunderschönen silber an ihrer Unterseite.

 

 

 

 


mehr lesen 0 Kommentare

Olivenöl das grüne Gold der Griechen und dennoch hat jede Region ihre eigene Erntemethode.

Wir von Armenos Olivenöl ernten zusammen mit unseren Erntehelfern, Lazaros und seine Frau sowie ihr Sohn Jiani.

 

Noch bis vor drei Jahren hatten wir Holzstöcke die aus Weiden geschnitten und bis zur Ernte getrocknet wurden oder gar aus Olivenholz. Für unsere Olivenernte verwendet.

 

Heute jedoch ernten wir mechanisch. Eine schonende Methode, der an einer Teleskopstange rotierender Kugelkopf und seinen weichen Hartgumminoppen die Oliven gleichmäßig und schonend für den Olivenbaum, von den Ästen trennt.

 

Je nach Region werden die Oliven unterschiedlich geerntet.

 

Das sind die 5 verschiedenen Erntemethoden:

OLIVENERNTE UND ERNTEMETHODEN

Die Art der Ernte der Oliven und insbesondere der Erntezeitpunkt beeinflussen maßgeblich die spätere Qualität des Olivenöls sowie dessen Geschmack und sind daher extrem wichtige Faktoren bei der Produktion eines erstklassigen Olivenöls. Je nach Anbaugebiet und Qualitätsbewusstsein findet die Olivenernte ab Ende September bis teilweise in den März hinein statt.

Ein echtes Olivenöl Extra Vergine kann NICHT günstig sein.

Denn zwischen 70% und 80% der Kosten, entstehen bei der Herstellung durch die Olivenernte. Auch heute noch ist hierbei massiv manueller Aufwand im Spiel, auch wenn sich die maschinelle oder semi-maschinelle Ernte inzwischen weitgehend durchgesetzt hat.


mehr lesen 0 Kommentare

Hautpflege mit Armenos-Olivenöl



Das Angebot an Produkten für die Hautpflege ist riesig und die Preisspanne ist nach oben offen. Steht womöglich in jeder Küche eine preiswerte Alternative? Hochwertiges Olivenöl wird beispielsweise als Geheimtipp bei spröder, rissiger Haut angepriesen und sollen die Haut geschmeidig halten. 

 

Heute erhalten Sie von uns ein paar wertvolle Pflege-Tipps von Kopf bis Fuß!




mehr lesen 0 Kommentare

Ganz neu bei uns und nur für kurze Zeit!

Ab der neuen Ernte 2015/16 bieten wir Ihnen, von Armenos Olivenöl, unsere Erstabfüllung an. Das heißt, Sie als Kunde erhalten auf Vorbestellung,  in der von Ihnen gewünschten Größe und Menge, naturtrübes Olivenöl, abgefüllt direkt nach der Pressung ohne Filterung.

 

Hier klicken und Naturtrübes Olivenöl sofort vorbestellen.


mehr lesen 0 Kommentare

Das Götter, Helden und Menschen gleichermaßen lieben


Edel, heilig, silbrig, fruchtbar, genügsam schön und Schatten spendend. Und dem schon der Grieche Soflokis in seinem Königsdrama Otipous auf Kolonos vor 2500 Jahren huldigte.

Es blüht ein herrlicher Baum in unserem dorischen Land.....unsere Süße, silberne Amme, die Olive. Selbst erzeugt und unsterblich ohne Furcht vor Feinden......

Ein spannend und informatives kurz Hörbuch von dem Radiosender Wissen3.....von der Entstehung der Olive bis heute.

Kommen Sie jetzt mit auf eine kurz Reise in die Antike von Zeus und Athena.....hier die wahre Geschichte über den Olivenbaum, die Olive....jetzt hier klicken und hören


mehr lesen 0 Kommentare

Keine Oliven ohne Olivenbaum

Keine Oliven ohne Olivenbaum. Aber zum Glück gibt es den schon seit Ewigkeiten.

Bereits seit dem 4.Jahrtausend vor Christus. Damit zählt es zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit - und war schon von je her als Heilmittel bekannt.


Sein ursprüngliche Heimat war das Östliche Mittelmeergebiet und Kleinasien, heute begegnet er uns von allem in Griechenland Italien Südfrankreich und Spanien.



Der Olivenbaum zählt zur Familie der Ölbaumgewächse und wächst so langsam ,dass wenn der Großvater den Baum in jungen Jahren pflanzt erst die Enkel die ersten Fruchten ernten können. Dafür können deren Nachkommen viele Generationen lang, Jahr für Jahr zur Ernte schreiten...

Ein Olivenbaum kann über 4000 Jahre alt werden. Und gut verwurzelt  ist er auch noch:

Seine Wurzeln reichen bis zu sechs Meter in die Tiefe..


 

"Baum des Lebens"



Auch in altem und neuen Testament hatte der Oliven Baumbaum schon mehrere große Auftritte - meist als Symbol für Heiligkeit, Kraft und Weisheit. Aber auch als Sinnbild der Widergeburt und des Neubeginns.

Erinnern Sie sich?Als Noah von seine Arche, umgeben von Wasser, eine Taube nach Zeichen von Leben aussandte und diese mit einem Olivenzweig im Schnabel zurückkehrte?

Doch nicht nur im christlichen Glauben, sondern auch im westlichen Leben wird dem Olivenbaum eine große Bedeutung zugeschrieben. Nicht zufällig sind die Türen von Salomons Tempel aus widerstandsfähigem und begehrtem Olivenholz.

Und sogar Sophokles, der berühmte Dichter des antiken Hellas, hat den Olivenbaum zu seinem Topos gemacht..

Seine Worte:Unbezähmbarer Baum. Unsterblicher Baum. Der Ölbaum mit den silbrigen Blättern.”



mehr lesen 0 Kommentare

Das Geheimmnis des billigen Öls

Bestes Olivenöl hat seinen Preis.  Warum aber ist das Lebensmittel bei deutschen Discountern so günstig  zu haben?

VON WOLFGANG LECHNER 

Bestes Olivenöl hat seinen Preis und trotzdem wollen alle Olivenöl kaufen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Das traditionelle Kafenio 


Das Kafenio ist ein typisch griechisches Idol, es liegt meist am Hauptplatz (Platia genannt) oder der Hauptstraße eines Ortes. Die Einrichtung ist sehr minimalistisch, es beschränkt sich auf das Mobiliar, die bastbezogenen griechischen Holzstühle und den bekannten runden Blechtischen, manchmal auch rechteckige Holztische; die Wände sind meißt weiß gekalkt. An den Wänden hängen vereinzelt Fotos, Devotionalien lokaler Sportvereine, ein Kalender und eine Uhr. 

Der Namen des Kafenios benennt sich meist auf den Namen des Besitzers .

Georgia und Babies ist der Name des obigen „Kafenio" das sich in Armeni einem kleinen Ort mit knapp     Einwohnern befindet, es gehört zu der Stadt Kyparissia einem kleinen Hafenstädtchen in Westpeleponnes. Hier treffen sich die einheimischen im Sommer meist schon früh zu einem griechischen Kaffee man plaudert über dies und über jenes.

Die Männer trafen sch früher im Kafenio überwiegend um Geschäfte auszuhandeln, dies schon meist ab 6 Uhr um einen Tageslohn zu sichern. Später gegen 10 Uhr trafen sich dann die älteren Bewohner des Dorfes um ein wenig über die Neuigkeiten des Dorfes zu plaudern sich ein wenig austauschen.


mehr lesen 0 Kommentare

Urlaub in Griechenland mit Tradition erleben.

 Athen die Stadt der Antike am Flughafen angekommen betreten Sie hellenischen Boden........


Eine faszinierende Reise beginnt. Von Athen aus führt uns die neue Autobahn süd-westlich in Richtung Korinth. Hier sollte man auf jeden Fall eine kleine Pause einplanen, um den Kanal von Korinth einmal aus der Nähe zu betrachten. Da dieser die Halbinsel Peleponnes vom Festland trennt.


mehr lesen 0 Kommentare

Olivenöl - Das "grüne Gold"

 

Seit Jahrhunderten ranken sich Mythen und Geschichten um den knochigen Olivenbaum und seine schmackhaften Früchte. Schon die Römer, Griechen und Christen verbanden mit den Oliven Genuss, Lebensfreude und auch Gesundheit.

Bis heute hat sich daran nichts geändert.

Immer noch gelten die Olive und ihr Öl als besonders wertvoll.

Mit der Zeit ist eine regelrechte Olivenkultur entstanden. Kein anderes Nahrungsmittel verbindet kulinarische und gesundheitliche Aspekte so ideal wie das "grüne Gold" des Mittelmeers.

 

Die "Sage" um das grüne Gold

mehr lesen 0 Kommentare

Ölziehen mit Olivenöl– die natürliche Entgiftung

Eine der unkompliziert und ältesten Methoden zur täglichen Entgiftung ist das Ölziehen .

 

Eine der unkompliziert und ältesten Methoden zur täglichen Entgiftung ist das Ölziehen . Besonders positiv auf die Zahn- und Mundgesundheit wirkt sich das Ölziehen aus. Es hilft gegen Mundgeruch und Zahnfleischbluten, festigt lockere Zähne, verringert Zahnbelag, bekämpft Karies und lässt Zähne wieder weiss werden.

 

mehr lesen 0 Kommentare